Naturerlebniszentrum Elbepark Hebelei
Naturerlebniszentrum Elbepark Hebelei










 

Frettchen Schottisches Hochlandrind Im Streichelgehege

 

Das Naturerlebniszentrum Elbepark Hebelei liegt im malerischen Tal der Elbe in der Gemeinde Diera Zehren (Landkreis Meißen), direkt am Elbradweg.
Seit seiner Gründung im Jahre 1972 werden hier vom Aussterben bedrohte Haustiere gehalten und gezüchtet.Vor allem durch die Skuddenzucht konnte das NEH einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung dieses kleinen Schafes aus dem Ostseeraum leisten.

Zur Zeit leben im Park etwa 200 Tiere in 67 verschiedenen Rassen und Arten.

Neben den erwähnten Skudden haben hier auch ungarische Zackelschafe, Schottische Hochlandrinder, Hausesel, afrikanische Burenziegen, Minischweine und skandinavische Fjällrinder ein zu Hause. Außerdem gibt es ein Stachelmaushaus und Pfauen zu beobachten.

Für unsere kleinen Gäste ist ein Spielplatz und ein Streichelgehege mit Rutsche immer wieder ein besonderes Erlebnis.

Des Weiteren gibt es hier ein Biotop in dem man Wasserbewohner entdecken kann. Auf der Elbe sind mit etwas Glück Stockenten, Graureiher und Kormorane zu beobachten.Seit 1996 gibt es Bauernmärkte in der Hebelei. Diese haben sich einer so großen Popularität erwiesen, dass sie in zwischen 8 mal im Jahr durchgeführt werden. Hier kann man Leckeres und Frisches von Direktvermarktern kaufen. Von Käse, Eiern, Honig bis hin zu echter Wasserbüffelwurst.

Zurzeit verändert sich einiges im NEH, so soll der Besucherservice verbessert werden, einige neue Tierarten und Rassen in den Park ziehen und interaktive Naturerlebnisspiele entstehen. Für Ihr leibliches Wohl sorgt der Imbisspavillon "Zum Elbradler", der für hungrige und durstige Fahrradfahrer, Wanderer und Tierparkgäste auch ohne das NEH besuchen zu müssen zugänglich ist.

Minischweine Hausesel Elbe



Copyright © 2016 Mirko Bürkner. Alle Rechte vorbehalten.